Blog

An der University of Florida führte Nathaniel Hall mit seinen Mitstreitern, ein Studie mit Möspsen (Pug), Deutschen Schäferhunden und Greyhounds durch. Diese Tests sollten feststellen, welche dieser 3 Hunderassen den besseren Geruchssinn habe.
Den Originalartikel (englisch) können Sie hier herunterladen.
Fast jeder nimmt an, das den besten Riecher, Schäferhunde bzw. Jagdhunde haben. An den Mops denkt keiner, schon wegen der kürzeren Schnautze. Doch dieser Test hat bewiesen, dass der Mops viel feiner und besser riechen kann, als Schäferhund und Greyhound.

Bei diesem Test, wurden mehrere Phasen durchlaufen. Die Hunde mußten einen Baumwollpad aufspüren, der mit einem Anis-Extrakt getränkt war.
In dieser ersten Phase schied der Greyhound aus, da es ihm an Motivation fehlte.
In die zweite Phase kamen 10 Möpse und 10 Deutsche Schäferhunde. Jetzt wurde die Konzentration der Anis-Pads, in mehreren Durchgängen, von 100% über 10% bis auf 1% herabgesetzt.

Das Ergebnis
9 von 10 Möpsen erreichten eine beachtliche Quote von 83% richtiger Entscheidungen, während nur 3 der 10 Schäferhunde diese hohe Quote erreichten.

Der Mops ist der bessere Spürhund, trotz seiner viel kürzeren Nase und der Mops gehört zu den emotional stabilen Rassen. Wer hätte das gedacht!

Referenz:
https://www.researchgate.net/publication/277251437_Performance_of_Pugs_German_Shepherds_and_Greyhounds_Canis_lupus_familiaris_on_an_Odor-Discrimination_Task